Forex Report zum EUR/USD [Fakeausbruch aus Chartformation]

Was für ein turbulenter gestriger Handeltag an der Forexbörse – Im Forex-Handel kommt es nicht selten vor, dass man manchmal als Trader mit Hauptaugenmerk auf Charttechnik überrascht wird und so gesellt sich auch wie bereits eingangs erwähnt der gestrige Tag für einen “Chartist” zu dieser Chronik hinzu.

Willkommen zu einem neuen Forex Report (dem ersten hier auf diesem neuen Blog) sowie einer aktuellen Einschätzung zum Devisenpaar EUR/USD. Wie Ihr der Devisenanalyse zum gestrigen Handelstag des EUR/USD in unserem Forum entnehmen könnt, war die Welt für den zukünftigen Kursverlauf des Euro bei Kursen über der wichtigen Marke von 1.30 USD scheinbar noch in Ordnung. Doch die Freude hielt nicht lange an und der Kurs “sackte” beim Widerstand bei der Marke von 1.3080 in den Keller. Aktuell befinden wir uns nur noch bei 1.2839 – Dieser Kurs spiegelt auch die Angst der Devisen-Anleger wieder. Doch werfen wir nun einen Blick auf den Euro-Chart im H1-Setup:

Im oben geposteten Link findet man im D1-Chartsetup eine fallende Dreiecksformation vor. Als der Ausbruch gelang, beflügelte dies auch den weiteren Kursverlauf des Euro. Nach dem Abpraller beim Widerstand 1.3080 brach der Kurs um über 240 PIPs ein, damit haben wohl die wenigsten Charttechniker gerechnet. Im aktuellen Chartbild im H1-Setup kann man nun ein weiteres fallendes Dreieck herauslesen, jedoch zeichnet sich bei der unteren Unterstützunglinie dieses Dreiecks keine sonderbar große Gegenbewegung an, da wie gesagt derzeit die negativen fundamentalen Schlagzeilen rund um die Italien-Staatsanleihen sowie deren Auktion und die Schuldenkrise rund um Spanien in den Hinterköpfen der Anleger gespeichert sind.

Solange bei der aktuellen Schuldenkrise um die Eurostaaten kein letztes Wort gesprochen wurde, sind immer wieder mit weiteren Kursverlusten beim EUR/USD am Devisenmarkt zu rechnen und es sei zur größten Vorsicht für alle Traderichtungen (Egal ob BUY oder SELL) geraten, denn der Kurs des Euros ist momentan sehr schwer vorherzusagen.

Wie seht Ihr die aktuelle Situation rund um den Euro und welche Kurse erwartet Ihr?

Freundliche Grüße und weiterhin viel Erfolg bei Euren Forextrades,

Patrick

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Oneview
  • del.icio.us
Dieser Beitrag wurde in Eur/Usd, Forex Chartanalyse veröffentlicht und getaggt , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>